+++ Bitte achten Sie auf die Hygieneregeln zur Corona-Pandemie in unseren Kirchen +++ Gottesdienst-Teilnahme in den Kirchen nur mit FFP2-Maske! +++

Zeltlager Bersnebrück

Wer sind wir? Und was machen wir eigentlich?

Wir sind ein großes Team, bestehend aus der Lagerleitung, den Gruppenleitern, den GLA´s (Gruppenleiteranwärtern), den Küchenfrauen und vielen Unterstützern. Jedes Jahr fahren wir die ersten 9 Tage in den Sommerferien mit ca. 170 Personen, darunter 140 Kindern, ins Zeltlager.

Jedes Lager fängt eigentlich gleich an. Die Gruppen haben sich zusammengefunden. Die Gruppenschilder und das Gepäck wurden sicher auf dem Tonner verstaut, und der Reisesegen ist empfangen.

Und schon steht die erste Herausforderung an - der Haik! Wo wird der Weg uns langführen und welche Aufgaben müssen gelöst werden? Am Ende des ersten Tages sind alle dem Ziele ein ganzes Stück näher gekommen und liegen müde in ihren Schlafsäcken.

Nach der Ankunft im Zeltlager werden die Zelte bezogen und die Gruppenschilder vor dem Eingang platziert. Am Nachmittag fängt das Lagerleben dann erst so richtig an. Natürlich wird sich vorher mit einem super leckerem Essen der Küchenfrauen gestärkt.

Zeltlagerleben, was ist das eigentlich? Das bedeutet 9 Tage draußen leben, nur mit einer Zeltplane getrennt von der Natur. Richtig bewusst wird einem das erst, wenn man mit barfuß, kurzer Hose und einem heißen Kakao in der Hand durch den Morgentau über den Zeltplatz schlendert. Der ein oder andere sieht noch etwas verschlafen aus, aber nach einem ordentlichen Frühstück sieht das schon ganz anders aus.

Viele Kinder und Gruppenleiter tummeln sich nun auf dem Fußball- oder Volleyballplatz. Andere verbringen die Zeit lieber unter dem Sonnensegel mit der Bastel- oder der Spielekiste. Hier ist für jeden etwas dabei.

In den nächsten Tagen kann jeder bei der Lagerolympiade sein Geschick unter Beweis stellen oder ganz neue Talente entdecken. Beim Kulturabend ist dann die Kreativität der Gruppen gefragt. Hier werden Spiele gespielt oder Theaterstücke vorgeführt.  Der Sieger wird an jedem Abend durch die Jury, bestehend aus den Küchenfrauen, geehrt.

Ein weiteres Highlight im Zeltlager ist der Tagesausflug, ob Freizeitpark, Zoo oder Spaßbad, das bleibt jedes Jahr ein Geheimnis.

An den Abenden darf ein großes Lagerfeuer natürlich nicht fehlen. Hier werden die traditionellen Lagerfeuerlieder gesungen und kräftig ein Schlachtruf zum Vertreiben der Überfäller eingeübt. Damit das Banner auch ja nicht in falsche Hände gerät, hält stets eine Gruppe nachts Wache, um jedes noch so kleine Geräusch zu melden.

Für die Mutigen unter uns steht dann die Nachtwanderung mit Gruselgeschichten an. So manch ein Gruppenleiter ist hier froh, nicht alleine durch den dunklen Wald laufen zu müssen.

Damit auch wirklich alle Klamotten aus dem Koffer genutzt werden, wird sich für die Lagerdisco dann nochmal richtig schick gemacht. Nach tagelanger Musikauswahl und Vorbereitung wird dann bis tief in die Nacht gefeiert. Außerdem wird fleißig am Tanzstil gefeilt, den wer weiß, wer auf dem Zeltlager eigenen Schützenfest König und Königin wird.

Am letzten Abend heißt es dann ein letztes Mal „Kein schöner Land in dieser Zeit" und das Banner wird abgenommen. Mit der ein oder anderen Träne im Auge wird das Lager beendet und werden schon die Tage bis zum nächsten Jahr gezählt.

All das ist natürlich nur durch die super Vorbereitung und Durchführung des gesamten Teams mit Gruppenleitern, GLA´s und Küchenfrauen möglich. Dafür einen großen Dank!

Falls du nun Lust auf ein ganz besonderes Sommerabenteur hast, melde dich bei uns!

 

Die Lagerleitung

Franziska, Yvonne, Jonas, Laura, Lennard, Gereon,Maximilian

Anmeldungen für das Alternativ Programm 2021

Anmeldungen Kinder

Anmeldungen Gruppenleier*innen

Maximilian BergmannGemeindereferentTelefon: 0151 42372083E-Mail schreiben