+++ Bitte achten Sie auf die Hygieneregeln zur Corona-Pandemie in unseren Kirchen +++ Gottesdienst-Teilnahme in den Kirchen nur mit FFP2- oder Medizinischer Masker! +++

11.05.21

Restaurierter Marienbildstock wieder am vertrauten Platz

Mitglieder der Kolpingsfamilie haben im letzten Jahr mit der Restaurierung des Marienbildstocks an der Klosterpforte abgeschlossen.

Im Mai 1999 wurde der Marienbildstock hinter der Klosterpforte vom damaligen Pfarrer Joachim Dau im Rahmen einer Maiandacht eingeweiht. Der gebürtige Bersenbrücker Künstler Paul Wessler hatte das Bild und Tischler Ignaz Malek den Bildstock geschaffen. Früher gab es einen Marienbildstock am Bersenbrücker Marktplatz. Seit 1910 war er verschollen.

Die Vegetation hatte den Bildstock in den letzten Jahren fast vollständig vereinnahmt.

Er war kaum mehr zu sehen. Mitglieder der Kolpingsfamilie sorgten im vergangenen Herbst für einen Freischnitt und organisierten die inzwischen abgeschlossene Restaurierung. Tischlermeister Bernd Rolfes besserte den Holzrahmen aus, baute eine Scheibe aus Sicherheitsglas und ein neues Zylinderschloss ein und sorgte für eine neue Lackierung. Künstler Paul Wessler restaurierte Gemälde und Schrifttafel. Klempnermeister Paul Haskamp fertigte für den Pfahl eine Abdeckung aus Kupferblech.

Inzwischen hängt der Marienbildstock wieder am vertrauten Platz hinter der Klosterpforte. Sobald es möglich ist, soll dort für alle Gemeindemitglieder und insbesondere für die Mitglieder der Kolpingsfamilie eine Andacht stattfinden.

von links: Künstler Paul Wessler, Tischlermeister Bernd Rolfes, Klempnermeister Paul Haskamp und Ulla Mecklenfeld, stellv. Vorsitzende der Kolpingsfamilie.

Text und Fotos: Bernhard Mecklenfeld