28.09.20

Reges Interesse bei geführter Kolping Radtour in die Umgebung

Bersenbrück. Auf ein reges Interesse stieß das Angebot Mitte September für Kolpingsenioren/-innen mit ihren Partnern, Alleinstehenden und Nichtkolpinger/innen eine geführte Radtour in die Umgebung von Bersenbrück.

22 Radfahrer/innen konnten die Initiatoren am Pfarrheim als Startpunkt und Ziel begrüßen. Unter der Führung von Manfred Kalmlage führte die 31 Kilometer lange Tour über Hastrup, Groß und Klein Drehle, Drehler Forst, Neuenkirchen-Wenstrup, Holdorf-Fladder, Badbergen-Grönloh, Helle, Rüsfort, Bauerschaft Gehrde und zurück über Hastrup zum Pfarrheim, das man nach zweieinhalb Stunden wieder erreichte. Pausen wurden eingelegt an der Schutzhütte „Bahnhofstraße“ in Rüsfort und beim Bestattungsunternehmen Lemke, wo man einen Blick in das Kolumbarium werfen konnte. Eingebettet in eine großzügige Außenanlage befindet sich das Urnenhaus. Die grüne Oase der Erinnerungen soll Angehörigen eines Verstorbenen eine angemessene Trauerbewältigung über einen längeren Zeitraum ermöglichen.

 

 

 

 

 

Fotos: Hans- Werner Kotte.