28.05.20

Instagram: Impuls 28.05.2020

Heute gibt es einen weiteren Impuls aus unserem Instagram-Account. Klickt auf "weiterlesen", um zu erfahren was unsere Jugendreferentin Verena Kaumkötter und unsere Gemeindereferentin Marlene Plogmann sich überlegt haben.

Das Thema Nachhaltigkeit begegnet uns im Alltag immer wieder. Es geht darum, ein Bewusstsein zu entwickeln, wie wichtig unsere Schöpfung ist und welche Möglichkeiten jeder von uns hat, um diese Schöpfung zu wahren.

Es gibt viele Möglichkeiten sich mit unserem Ursprung, der Schöpfung, auseinander zu setzen. Viele von uns verzichten für kurze Wege auf das Auto und nehmen lieber das Fahrrad oder gehen zu Fuß. Auch der Verzicht von Plastik bzw. die Reduzierung des eigenen Plastikverbrauchs ist ein Thema für viele von uns.

Doch welche Alternativen gibt es eigentlich? Wachstücher zum Beispiel sind eine gute Alternative für Frischhaltefolie, die oft nach dem einmaligen Verbrauch direkt im Müll landet. Wir möchten euch heute zeigen, wie man diese Wachstücher ganz einfach zuhause selber herstellen kann.

Du brauchst:

- Stoffreste aus Baumwolle oder Leinen

- Bienenwachs

So wird’s gemacht:

1.            Stoff auf dem Backblech ausbreiten und das zerkleinerte Bienenwachs darauf verteilen.

2.            Backblech in den Ofen schieben und auf etwa 80 °C erwärmen, bis das Wachs vollständig geschmolzen ist.

3.            Blech aus dem Ofen nehmen und flüssige Wachsmischung mit einem Backpinsel auf dem Stoff verteilen. Der Stoff soll durch und durch mit Wachs getränkt werden.

4.            Auf dem Blech erkalten lassen und fertig ist deine alternative für die Frischhaltefolie.

 

Wachstücher können mit lauwarmem Wasser abgewaschen und wieder verwendet werden.