28.11.21

Aus dem Alltag unserer Kitas

In unserer Pfarreiengemeinschaft haben wir zurzeit sechs Kindertagesstätten. Diese Kitas sind wichtige Orte unserer Kirchengemeinden, wo Leben und Glauben auf unterschiedliche Weise für die Kinder aber auch ihre Eltern erfahrbar wird. Die Mitarbeitenden der Kitas haben sich überlegt hier auf der Hompage immer wieder unter der Überschrift „Aus dem Alltag unserer Kitas“ die Gemeinden ein Stück an ihrem Erleben teilhaben zu lassen. So soll jeden Monat aus einer der sechs Kitas ein kurzer Impuls zu dem, was gerade so in der Kita aktuell ist, vorgestellt werden.

Der Herbst bietet sich an, mit allen Sinnen erlebt zu werden. Im November verändert sich das Licht. Morgens, auf dem Weg in die Kita, sehen die Kinder den Nebel aufsteigen. Geheimnisvoll und auch ein bisschen gruselig kann dies dem ein oder anderen vorkommen. Im Laufe des Vormittags schleicht sich die Sonne hinter den Wolken hervor und die bunten Blätter der Bäume zeigen ihre Farben. Unter den Füßen raschelt das Laub. Die Kastanien fallen herab und sind für Kinder jeden Alters ein tolles Spielzeug.

Die glänzenden braunen Kugeln fassen sich gut an, sie passen in viele Gefäße und machen die schönsten Geräusche, wenn sie wieder herausprasseln.

Auch verschiedene Kunstwerke lassen sich mit ihnen herstellen. Die Kleineren lassen sie durch die Farbe rollen, die Größeren bauen gleich ganze Fahrzeuge daraus.

Am Nachmittag kommt dann die Dunkelheit zurück. Endlich Zeit, die Laternen leuchten zu sehen. Und die Martinsgans zu probieren, denn auch der Gaumen mag den November.

 

 

 

Matthias Lemper Pastoraler KoordinatorTelefon: 05439 8099920E-Mail schreiben