Herzlich Willkommen
    in der Pfarreiengemeinschaft.Hasegrund!

     

    Ob zufällig oder gezielt sind Sie in unserer Pfarreiengemeinschaft gelandet.

    Sie besteht aus vier Pfarreien, die alle unweit der Hase

    – samt Nebenflüsschen – gegründet sind – wie unser Dom in Osnabrück,
    nur rund 30 km flussabwärts.

    Hier versuchen wir unserem Glauben miteinander Gestalt zu geben und ihn zu leben.

    Diese Seiten wollen darauf hinweisen und so eine Hilfe sein.

    Offen sind wir für konstruktive Kritik, für Anregungen und auch Wünsche.

    Gerne nehmen Sie Kontakt mit uns auf, per mail oder auch live.

     

    Monika Hummert, Pfarrgemeinderat St. Johannis, Alfhausen

    Astrid Rauf, Pfarrgemeinderat St. Vincentius, Bersenbrück

    Susanne Wellmann,
    Gemeinsamer Pfarrgemeinderat St. Johannes, Lage-Rieste
    und St. Paulus, Vörden

    Hubertus Goldbeck, Pfarrer

     

     

        Männerwallfahrt

        Männerwallfahrt

        Am Samstag, 24.September, beginnt wieder um 5 Uhr
        die diesjährige Männerwallfahrt nach Lage-Rieste.

        Ausgehend von der St.-Vincentius Kirche führt der Fußmarsch nach Lage mit Kreuztragen, hl. Messe und anschließendem gemeinsamen Frühstück.

         

         

         

         

        Um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten bei Heinz-Gerd Kamlage, Telefon 05439/2330, oder Hermann-Josef Krone, Telefon 05439/902546, oder 92339.

        ”weiterlesen”

        Pfarrfest St. Vincentius Bersenbrück -------- 03./04. September 2016

        St. Vincentius feiert Pfarrfest am 3./4.September „...weil du hier willkommen bist“

        Erlös ist für Ausstattung und Einrichtung der neuen Kapelle im zukünftigen Neubau des Alten- und Pflegeheimes bestimmt

        Die St. Vincentius Kirchengemeinde feiert wieder ein Pfarrfest am 3./4. September. Los geht es am Samstag, 3. September, ab 18 Uhr.

        Pfarrfest2016_04082016 rot2

         

        Mehrere Gruppen, Vereine oder Institutionen werden dazu beitragen, dass es an keinen kulinarischen Genüssen fehlen wird. Musikalisch umrahmen wird den Abend die Priggenhagener Blaskapelle oder dem Musikverein Rote Heide. Ein Highlight an diesem Abend wird der Auftritt des Jugendtanzensembles Desanka Maksimovic Hrtkovci aus dem serbischen Ruma sein.

        Am Sonntag, 4. September, beginnt das Pfarrfest mit einem Familiengottesdienst um 10.30 Uhr in der St. Vincentius Kirche. Danach gibt es eine schmackhafte Erbensuppe aus der Küche des Alten- und Pflegeheim St. Josef-Stift sowie Leckeres vom Grill. Ab 14 Uhr beginnen dann die unterschiedlichen Aktivitäten und Aktionen für Groß und Klein. Beim bunten Programm von „Spiel und Spaß“ wird es zum Beispiel Spiele mit Anleitung durch Mitarbeiterinnen der Kindergärten Arche Noah und Zur Freude geben. Ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg werden genauso wenig fehlen wie ein Schätzspiel des Pfarrgemeinderates und die beliebte Kaffee- und Kuchentafel im Pfarrheim. Auch der Flüchtlingshelferkreis hat einen Stand, wo Flüchtlinge mit Hilfe von Bildern aus ihrer Heimat, von ihrer Flucht und ihr Leben von heute erzählen. Der Kirchenvorstand wird über die geplanten Neubauten des Kindergartens und des Alten- und Pflegeheims informieren. Auch für die musikalische Umrahmung ist gesorgt: Regionalkantor Axel Eichhorn möchte mit den Gästen ein „Rudelsingen“ durchführen. Dabei werden gemeinsam Hits und Gassenhauer oder sonstige Ohrwürmer gesungen.

        Freunde der Blasmusik können sich an den Darbietungen der Priggenhagener Blaskapelle oder des Musikvereins Rote Heide erfreuen.

         

        Kolping HimmelsstürmerGespannt darf man auch auf die Mitmachaktion der Kolping Volleyballer sein. Was es mit der abgebildeten Kolping Himmelstürmer Rakete auf sich hat, sei an dieser Stelle noch nicht verraten.

        Der Erlös aus den Verkäufen ist für die Ausstattung und Einrichtung der neuen Kapelle im zukünftigen Neubau des Alten- und Pflegeheimes bestimmt. Für diesen Raum gibt es keine öffentlichen Zuschüsse, sodass die Kirchengemeinde die Kosten alleine tragen muss.

         

        ”weiterlesen”

        Fahrt zum Lübecker Weihnachtsmarkt

        Eine Tagesfahrt zum Lübecker Weihnachtsmarkt bietet unsere Kolpingsfamilie am Donnerstag, 01. Dezember, an.

        Weihnachtsmarkt Kolping

        Die Ausflügler können den Weihnachtszauber auf Lübecks vielen Weihnachts- und Kunsthandwerkermärkten erleben. Abfahrt ist um 6.30 Uhr vom Busbahnhof. Unterwegs können sich die Ausflügler bei einem Frühstück am Bus für den Tag stärken. Besonders zur Weihnachtszeit verzaubert das UNESCO Welterbe mit seiner prächtigen Kulisse und den besonderen Kulturereignissen. Die Ausflügler haben genug Zeit, um gemeinsam oder auch alleine durch die geschmückten Altstadtstraßen und über die wunderschönen Weihnachts- und Kunsthandwerkermärkte zu schlendern. Beim Duft nach Mandel, Kräuterbonbons und leckeren Bratwürstchen bieten die vielen Verkaufsstände tollte Geschenkideen. Gegen 17 Uhr wird wieder die Heimreise angetreten. In Sittensen wird der Tag bei einem gemütlichen Abendessen gemeinsam ausklingen. Im Anschluss geht es mit vielen schönen Impressionen zurück nach Bersenbrück, wo man gegen 22.30 Uhr zurückerwartet wird.

        Die Weihnachtswelten auf einen Blick:

        Weihnachtsmärkte in der historischen Altstadt, Märchenwald an der Marienkirche, Weihnachtswunderland an der Obertrave, Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Marienkirchhof, Kunsthandwerkermarkt St. Petri (Eintritt 2,50 Euro), Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital (Eintritt 2,50 Euro), Neujahrsgarten Travemünde – Winterzauber am Meer.

        Die Fahrt kostet 49 Euro pro Person incl. Frühstück und Abendessen. Anmeldungen werden bis zum 03. November bei Hans-Werner Kotte, Telefon 0539/1742, erbeten. Damit die Anmeldung verbindlich ist, wird um Zahlung des Reisespreises von 49 Euro pro Person auf das Girokonto von Hans-Werner Kotte bei der Volksbank Bersenbrück, IBAN DE 54 265 900 250 201 870 500, Stichwort Lübeck, gebeten.

        ”weiterlesen”

        Pfarreiengemeinschaft: Kolpingausflug für Familien mit Kindern zum Ketteler Hof

        Am 19.Juni fahren die Kolpingsfamilien der Pfarreiengemeinschaft Hasegrund zum Ketteler Hof nach Haltern.
        Auf dem Ketteler Hof in Haltern am See können sich Kinder so richtig austoben. In diesem Freizeitpark gibt es keine klassischen Fahrgeschäfte.

        Hier muss man schon ein bisschen körperliche Arbeit leisten, um sich fortzubewegen, zum Beispiel auf der Kletterburg oder auf einer der unterschiedlichen Rutschen. Der Freizeitpark verspricht Adrenalin, Spaß und Spannung.

        Der Hof bezeichnet sich selber auch als Mitmachpark, da man hier schon selbst für den Spaß sorgen muss.

        Auch ein Wildgehege gehört zum Angebot. Es liegt also an einem selbst, was man aus dem riesigen Unterhaltungsprogramm macht. Auf der rund 12 Hektar großen Fläche kann jeder die richtige Mischung aus Abenteuer und Erholung finden. Die Verpflegung für den Tag kann mitgebracht werden. Die Unkosten betragen 25,-€ pro erwachsendes Kolpingmitglied, 30,-€ bei Nichtmitgliedschaft. Die Kinder sind frei. Die Abfahrt in Bersenbrück ist um 10 Uhr vom Busbahnhof. In Alfhausen ist die Abfahrt um 10.15 Uhr gegenüber der Bushaltestelle an der B 68.

        Die Busse fahren in Rieste um 10.30 Uhr vom Sportplatz los.

        Die Ausflügler aus Vörden starten um 10.45 Uhr beim Autohof Vörden.

        Anmeldungen nehmen entgegen

        • in Bersenbrück Marion Grafe, Telefon 05439/8085530 (AB),
        • in Alfhausen Ansgar Droppelmann, Telefon 05464/900669,
        • in Lage-Rieste Ulrich Imwalle, Telefon 05464/5600
        • und in Vörden Klaus Kramer, Telefon 05495/9052.

        Anmeldeschluss ist der 15.Juni..

        Die Anmeldung wird nur gültig, wenn rechtzeitig der Teilnehmerbeitrag auf das Konto der Kolpingsfamilie Bersenbrück bei der Kreissparkasse Bersenbrück, IBAN-Nr. DE11 2655 1540 0010 0495 91, überwiesen wurde.

        Die Vorstände der vier Kolpingsfamilien bitten nur diese Bankverbindung zu verwenden.

        Die Rückkehr der Ausflügler wird zwischen 18 und 18.30 Uhr erwartet.

         

        http://www.kettelerhof.de/

         

        Autor: rr Alfhausen/Bersenbrück/Lage-Rieste/Vörden.

        ”weiterlesen”

        Flüchtlinge erhalten in der Borromäus-Bücherei zweisprachige Bilderwörterbücher

        Ständig neue Bücher für Leseratten aller Altersstufen im Angebot

        Seit kurzem hat die Katholische öffentliche Bücherei der St. Vincentius Gemeinde Bersenbrück Bücher für Flüchtlingen in ihrem Bestand.
        Denn die Bücherei hat vom Bistum Osnabrück eine kleine Bibliothek erhalten, die kostenlos ausgeliehen werden können.
        Mit diesen Büchern können die Flüchltingen ihren deutschsprachigen Wortschatz erweitern.
        So stehen unter anderem Bilderwörterbücher zur Verfügung, die meisten Bücher sind visiuell,
        das heist unter den Bildern steht die deutsche Bezeichnung oder die Bücher sind zweisprachig geschrieben.

        ”weiterlesen”

        Caritas Umweltpreis für den MEF Ausschuß Lage/Rieste und Vörden

        Einsatz für die Umwelt ist Gewinn für die Zukunft 

        UmweltpreisMEF
        v.l.n.r Weihbishof Johannes Wübbe, Ludger Wüllner, Christiana Schwarze, Maria Stuckenberg, Michaela Wernsing, Franz Loth, Diözesan-Caritasdirektor, Günter Sandfort, stellvertretender Diözesan-Caritasdirektor

        Unter dem Motto "Einsatz für die Umwelt ist Gewinn für die Zukunft“ wurde am 26.01.2016 in Bad Rothenfelde der erste Umweltpreis der Caritas vergeben. Der Ausschuss Mission-Entwicklung-Frieden (MEF) Lage/Rieste Vörden gewinnt den 3. Preis, dotiert mit 1000,- Euro und einem Besuch der Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück für 50 Personen.

        Umweltschutz und ein achtsamer Umgang mit Ressourcen sind in den Einrichtungen der Caritas ein großes Thema. Ob Energieeinsparungen, stärkere Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder die Schulung von Mitarbeitenden – die Ansatzpunkte sind vielfältig. Um den Einsatz für die Umwelt zu fördern, zeichnete der Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V. nun erstmals Kirchengemeinden und soziale Einrichtung im Bistum Osnabrück mit dem Umweltpreis aus. Der Umweltpreis ist mit insgesamt 7.000 Euro dotiert.

        In seiner Laudatio auf die Preisträger wies Weihbischof Johannes Wübbe auf den engen Zusammenhang zwischen der Bewahrung der Schöpfung und dem Einsatz für die Menschen: „Wir müssen global denken und lokal handeln. Die Projekte, die heute den Preis erhalten, liegen auf dieser Linie: Sie stehen für lokales Handeln und haben eine globale Perspektive.“ 

        Caritasdirektor Franz Loth machte deutlich, weshalb der Wohlfahrtsverband den Preis verleiht: „Mit dem Umweltpreis setzen wir ein Zeichen gegen Trägheit und Resignation. Der Einsatz für die Umwelt ist ein Gewinn für die Zukunft.“ An die Preisträger gerichtet, formulierte Loth: “Wir können etwas tun, das haben Sie in Gemeinden und Einrichtungen bewiesen.“ Weitere Informationen zu den anderen Preisträgern finden Sie in einem PDF Dokument. (Caritas Schreiben). Die Laudatio von Weihbischof Wübbe steht ebenfalls zum Nachlesen bereit (Laudatio)

        CaritasUmweltpreis
        Caritas Umweltpreis
        ”weiterlesen”

        Firmung 2016

        Bild: Martha Gahbauer In: Pfarrbriefservice.de
        Bild: Martha Gahbauer
        In: Pfarrbriefservice.de

        Liebe Vereine, Verbände, Gremien, Gruppen, liebe Gemeindemitglieder,

        eine Gruppe mit Vertretern aus allen vier Gemeinden unserer Pfarreiengemeinschaft
        befasst sich zurzeit mit der Firmvorbereitung.

        Im Jahr 2016 werden wir ein einheitliches und neues Firmkonzept anbieten.

        Dazu brauchen wir Ihre und Eure Hilfe.

        Wir suchen Aktionen, Veranstaltungen wo sich die Jugendlichen einbringen können.

        „Sich sozial engagieren / Soziales kennen lernen“
        und
        „an etwas teilnehmen / etwas geschenkt bekommen“

        lauten die beiden großen Überschriften.

        Wo können sich die Jugendliche engagieren, woran können sie teilnehmen?

        Gibt es in Ihrer/Eurer Gruppe eine Möglichkeit dazu?

        ”weiterlesen”

        Herzliche Einladung zum Ehevorbereitungskurs!

         

        Ehe_Plakat26.02.2016 19.00-22.00 Uhr

        27.02.2016 09.00-12.30 Uhr

        im Jugendheim Alfhausen, Hauptstr. 9

         

        Infos bei:

        Wiltrud Thye-Lokenberg

        Karin Hagedorn

        Pfarrer Hubertus Goldbeck

         

        Kosten: 7 Euro pro Paar

        Anmeldung bis zum spätestens 15.2.2016

        (Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt)

         

        ”weiterlesen”

        Atemholen im Advent

        Da macht sich schon manches Mal Stress breit in diesen Adventstagen. Das normale Alltagsgeschäft muss laufen und hinzu noch die typischen adventlichen Veranstaltungen. -

        Ruhig aus- und einatmen – das baut Stress ab!

        ”weiterlesen”