Taufstein PG Hasegrund 760x300px

Die Taufe ist das grundlegende Sakrament der Kirche.

Durch sie wird man nicht bloß Mitglied der Kirche, so als wenn man in einen Verein aufgenommen würde, sondern man tritt in die Lebensgemeinschaft mit Jesus Christus ein.

Das Wasser, welches zur Taufe verwandt wird, ist Symbol des Lebens. Es macht deutlich, dass der Getaufte das Leben Gottes geschenkt bekommt, d.h. Gott befreit den Menschen von aller Schuld und gibt ihm durch den Tod und die Auferstehung seines Sohnes Anteil am Ewigen Leben. Getauft werden können Menschen jeder Altersstufe.

Wenn ein kleines Kind getauft wird, ist es notwendig, dass seine Eltern bzw. Paten bereit sind, alles zu tun, damit das Kind im Glauben erzogen werden kann.

Ein entsprechendes Versprechen wird von diesen in der Tauffeier abgelegt. Von daher muss jemand, der eine Patenschaft übernehmen möchte, der Katholischen Kirche angehören, er/sie sollte gefirmt sein und selber so in Beziehung zu Gott stehen.

Für den Zeitpunkt und Rahmen einer Tauffeier gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Ursprünglicher Ort der Taufe ist natürlich die Versammlung der Gemeinde zur Eucharistie, in besonderer Weise in der Osternacht.

Darum ist bei uns die Taufe möglich in jeder Eucharistiefeier unserer Pfarreiengemeinschaft.

Daneben haben wir in jedem Monat in jeder unserer Pfarrkirchen einen Termin angesetzt, der wahrgenommen werden kann:

  • 1. Samstag im Monat:  15:00 Uhr in Alfhausen
  • 1. Sonntag im Monat:   11:30 Uhr (im Anschluss an die Eucharistiefeier) in Vörden
  • 3. Samstag im Monat:  15:00 Uhr in Lage-Rieste
  • 3. Sonntag im Monat:   11:30 Uhr (im Anschluss an die Eucharistiefeier) Bersenbrück

 

Wer sein Kind taufen lassen möchte oder auch als Erwachsener getauft werden will, melde sich bitte in einem der Pfarrbüros. Zur Taufanmeldung bringen sie bitte Geburtsurkunde und Stammbuch der Familie mit.

Nach der Anmeldung im Pfarrbüro setzt sich der für den Termin gesetzte Priester oder Diakon mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin für ein Taufgespräch zu vereinbaren. Dieses findet in der Regel bei Ihnen zu Hause statt. In diesem Gespräch wird auch der Ablauf der Tauffeier besprochen.

Wenn Sie möchten, können sie gerne auch die Feier mitgestalten.

Näheres können Sie mit dem taufenden Geistlichen besprechen.